Christian Richters
Christian Richters
Christian Richters
Christian Richters
Christian Richters
Ernst A. Graf

Status realisiert, Wettbewerb 2003 (1. Preis)  Planungszeit 2003-2005  Bauzeit 2005-2006 (1. Bauabschnitt)  Areal 77.000 m²  LPH 1-5
Bauherr Stadt Garching | Staatliches Bauamt München 2  Tragwerksplanung Windels Timm Morgen, München  Verkehrsplanung BS Ingenieure, Ludwigsburg  Freiraumplanung La.Bar Landschaftsarchitekten, Berlin

Hochschulcampus Garching, München.  Das Konzept sieht einen prägnanten Außenraum für den Campus der Technischen Universität München in Garching vor, der den künftigen Neubauten wie dem Informationszentrum, dem Auditorium Maximum sowie den Gästehäusern der Max-Planck-Gesellschaft und der TU klare Baufelder zuweist. Diese zentralen Einrichtungen rahmen eine lang gestreckte Grünfläche, die ein Ort der Identifikation und des Aufenthaltes sein soll. Hier werden die öffentlichen Aktivitäten gebündelt, hier liegen die Ausgänge der U-Bahn und der Busbahnhof, hier wird ein urbanes Bild geschaffen, das von einer lebenswerten und dynamischen Universität zeugt.
Der neue Campuspark über der U-Bahn-Haltestelle Garching-Forschungszentrum ist als städtischer Grünraum angelegt. Ausgangspunkt der Gestaltung waren die drei U-Bahn-Stationen, deren Überdachungen der Abgänge sich aus der Rasenfläche heraus knicken. Der gesamte grüne Platz nimmt das tektonische Spiel der gefalteten Rasenflächen auf, Wege kreuzen das gestalterische System nach der Logik der Verbindungen. Die U-Bahn-Dächer dienen als Wetterschutz und gleichzeitig als überdachte Fahrradstellplätze. Über die schrägen, begrünten Flächen können die Dächer betreten werden und dienen bei Bedarf als Liegefläche.
Das „Campusband“ bildet eine Mäander aus rotem Asphalt und grauem Betonpflaster. Es integriert 300 Park-and-Ride-Stellplätze und setzt sich in Nord-Süd-Richtung in das Stadtgebiet fort. Der neue Park, die verbesserte Infrastruktur und die auffällig gestalteten U-Bahn-Dächer sind der erste Schritt zu einer Außendarstellung des gesamten Campus. Die neu gewonnenen Baufelder bieten viel Entwicklungspotenzial für die Zukunft des Hochschulstandorts Garching, um die Mitte des Campus auch baulich zu besetzen.

Hochschulcampus Garching, München, 2006

Informationen

Galerie

Download

Karte