März 2021
2. Preis beim Wettbewerb: Umbau und Erweiterung des Schulzentrums Achter de Weiden in Schenefeld

 

Die neue Erweiterung tritt als ein neues Ganzes nach außen.

Als Holz-Hybridkonstruktion dockt sie an drei Stellen an den Bestandsbauten an, wird zu einem starken Kern mit einer klaren Aufteilung. Bei der Erweiterung geht es über die Organisation und die Funktion hinaus um ein Schulzentrum, das eine Ausstrahlung nach außen besitzt und im Innern Räume schafft, die für alle Nutzer, Schüler*innen, wie Lehrer*innen, und für alle Besucher eine identitätsbildende Kraft ausstrahlt und eine langfristige gestalterische Qualität bietet.

 

"Das neue Gebäude wirkt insgesamt integrierend selbstbewusst zugleich. Es übernimmt dabei wie selbstverständlich Qualitäten des Bestandsbaues in die Transformation des Gesamtensembles. Es entsteht eine der Schulgemeinschaft verpflichtete Symbiose zwischen dem Bestand und dem Neuen." - Auszug aus dem Protokoll