September 2012
Grundsteinlegung für den Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen

Am 28. September 2012 wurde in Bochum der Grundstein für den Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen gelegt. Verschiedene Einrichtungen, die sich innerhalb des Gesundheitsbereichs mit Forschung, Entwicklung und Lehre befassen, werden hier an einem gemeinsamen Standort zusammengefasst. Bauherr ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW). Der siegreiche Wettbewerbsentwurfs von léonwohlhage aus dem Jahr 2010 setzt ein klares architektonisches Zeichen zwischen Stadtzentrum und Ruhr-Universität. Um den hier beginnenden Landschaftsraum mit seiner grünen Hangkante zu schonen, konzentriert sich der Campus auf ein klar umgrenztes und kompakt bebautes Baufeld, das als langgestreckte Terrasse in Erscheinung treten wird. Von hier öffnet sich nach Süden ein weiter Blick über die hügelige, bewaldete Landschaft. Die Terrasse ist Erschließung und gemeinsamer öffentlicher Raum für die geplanten Bauten.